Zum Inhalt

Zur Navigation

Senden Sie uns eine Kontaktanfrage!

Vasektomie beim Mann in Salzburg

Wir sind der Meinung, dass Verhütung sowohl die Frau als auch den Mann betrifft. Wer eine Vasektomie vornehmen lässt, übernimmt Verantwortung für die Familienplanung und entscheidet sich für eine natürliche, sorgenfreie Methode.

 

Sterilisation des Mannes

Die Vasektomie oder Sterilisation beschreibt einen relativ unkomplizierten chirurgischen Eingriff, bei dem die Samenleiter durchtrennt werden. Das Ejakulat enthält in Folge keine Samenzellen mehr, der Samenerguss wird von unseren Patienten jedoch weiterhin ganz „normal“ erlebt. Diese Methode der Verhütung eignet sich für Paare oder Männer, die den Kinderwunsch bereits abgeschlossen haben und macht hormonelle oder andere Verhütungsmethoden überflüssig.

 

Der Ablauf der Vasektomie in unserem Institut in Salzburg

Beratung und Voruntersuchung

Wir legen Wert auf ein ausführliches medizinisches Gespräch und eine fundierte Voruntersuchung. Nach der urologischen Untersuchung und dem Abwägen aller Risiken vereinbaren wie einen zeitnahen Operationstermin in unserem Institut in Salzburg.

 

Ablauf der Operation

Mit minimalen Schnitten werden die linken und rechten Samenleiter am Hodensack durchtrennt. Wir arbeiten mit modernen, sterilen Instrumenten, die einen schonenden Eingriff, eine minimale Narbe und eine rasche Regeneration ermöglichen.

 

Sorgfältige Nachsorge

In unserem Institut legen wir Wert auf eine sorgfältige Nachsorge. Nach 12 Wochen kontrollieren wir den Heilungsprozess und erstellen ein Spermiogramm. So erbringen wir den Nachweis, dass sich keine Samenzellen in Ihrem Ejakulat befinden. Ab diesem Zeitpunkt sind Sie und Ihre Partnerin beim Geschlechtsverkehr vor Schwangerschaften geschützt.

So finden Sie uns

Konfliktschwangerschaft.at

Neutorstraße 21
5020 Salzburg

Telefon +43 676 91 34 934

%6F%66%66%69%63%65%40%6B%6F%6E%66%6C%69%6B%74%73%63%68%77%61%6E%67%65%72%73%63%68%61%66%74%2E%61%74

Öffnungszeiten

Mo - Fr: Nach Terminvereinbarung

map
Schnellanfrage