Wir stehen hinter Ihrer Entscheidung!

Schwangerschaftsabbruch. Verhütungsberatung. Methoden

weiterlesen

Unsere Philosophie, Schwangerschaftsabbruch und Verhütung in Salzburg

Eine ungewollte Schwangerschaft stürzt die Betroffenen in eine Krise! Wir sind im Falle einer ungewollten Schwangerschaft für Sie da und stehen allen Frauen mit Konfliktschwangerschaften rasch und effektiv mit professioneller Hilfe zur Verfügung.
Ich habe das Institut gegründet, weil ich etwas verändern wollte: früher Abbruch noch bevor sich ein Fetus gebildet.
Wenn Verhütung misslingt, treffen fast alle Frauen sehr rasch die Entscheidung für einen Schwangerschaftsabbruch. Genau für diese Frauen sind wir der erste Ansprechpartner. Wir haben größtes Verständnis dafür, dass es sich um einen Notfall handelt und daher bekommen sie auch sofort einen Termin.
Der einzige Grund, warum die meisten Abbrüche zu einem späteren Schwangerschaftsalter durchgeführt werden, ist die zu geringe Dichte und limitierte Kapazität der bestehenden Kliniken. Aus dieser Situation ist unsere Klinik geboren mit dem zentralen Ziel für die Zukunft, Frauen den frühen Schwangerschaftsabbruch rasch und unbürokratisch sofort nach der Entscheidungsfindung zu ermöglichen, um ihnen so ihre Selbstbestimmung in einer Entscheidung, die ausschließlich ihren Körper angeht, zurückzugeben. Es sagt einem der Hausverstand und es ist ein Fakt, dass der Schwangerschaftsabbruch psychisch leichter zu bewältigen ist, je weniger entwickelt die Schwangerschaft ist, am Besten zu einem Zeitpunkt, zu dem im Ultraschall noch kein Embryo oder gar Fetus sichtbar ist. Auch die Risiken und Nebenwirkungen sind dann am geringsten. Die noch immer häufigen späten Schwangerschaftsabbrüche sollten in der heutigen Zeit der Vergangenheit angehören!
Wir sorgen dafür, dass sie entsprechend zeitgerecht einen Termin und eine optimale Betreuung erhalten. Dafür benötigen wir die Daten vom Schwangerschaftsrechner. Bitte halten sie diese für die telefonische Terminvereinbarung bereit.

Für eine telefonische Terminvereinbarung bei uns nutzen Sie bitte erst unseren Schwangerschaftrechner 
und halten Sie die Daten bei der telefonischen Terminvereinbarung bereit bzw. tragen sie Woche und Tage (zB 7+3) im Kontaktformular ein. 

Bitte beachten Sie, dass der Schwangerschaftsabbruch bei uns bis zur 8+6 SSW (9. Schwangerschafts-woche) durchgeführt wird. Patientinnen aus Deutschland benötigen für eine Terminvereinbarung kein vorangegangenes Beratungsgespräch.

Die neue Ethik

Im Zuge der stetigen Modernisierung der Gesellschaft wandeln sich auch die Moralvorstellungen. Beim Thema Schwangerschaftsabbruch gibt es aber nach wie vor nur die Schwarz Weiß Moral. Ganz im Gegensatz zur ansonsten gelebten Moral in unserer Gesellschaft. Ethik ist das Nachdenken über Moral. Sie versucht mit rationalen und vernünftigen Argumenten Antworten auf die Frage zu finden »Wie soll ich handeln?«
Heute kann mittels Schwangerschaftstest und Ultraschall eine Schwangerschaft sofort nach Ausbleiben der Regelblutung festgestellt werden. Bei nicht geplanter Schwangerschaft treffen die allermeisten Betroffenen sehr rasch die Entscheidung für einen Abbruch der Schwangerschaft. Zu diesem Zeitpunkt ist entweder noch gar nichts sichtbar oder nur ein kleiner Fruchtsack ohne dass sich ein Embryo entwickelt hat. Erhalten die Betroffenen zu diesem Zeitpunkt einen Termin ist die Reaktion nach dem Ultraschall immer die gleiche: demütig und erleichtert „das war mir so wichtig“. Auch wenn die wenigsten Menschen in der westlichen Welt mehr religiös motiviert sind, sind wir Menschen bestrebt moralisch richtig zu handeln. „Unsere“ Vorstellung vom „richtigen Zeitpunkt“ für den Schwangerschaftsabbruch deckt sich somit mit der der betroffenen Frauen. Alles was dazu von ärztlicher Seite zur Verfügung gestellt werden muss ist eine rasche Terminvergabe und Empathie.


Wir, das Team vom Institut für Konfliktschwangerschaft möchte seinen Beitrag liefern, damit alle betroffenen Frauen zu ihrem Recht auf moralisch richtiges Handeln kommen.

Anwendungsbereiche von Mifegyne in der Frauenheilkunde abseits vom Schwangerschaftsabbruch

Mifepriston (Mifegyne), der derzeit einzige zur Anwendung am Menschen zur Verfügung stehende Progesteronantagonist, hat neben seiner abortiven (abtreibenden) Wirkung in der Frühschwangerschaft vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Gynäkologie und Geburtshilfe. Diese reichen von der Zervixreifung, der Geburtseinleitung und der Kontrazeption bis zur Behandlung der Endometriose und des Uterus myomatosus. Darüber hinaus ist der therapeutische Einsatz bei verschiedenen malignen Tumoren (zum Beispiel beim Mammakarzinom) denkbar.  Wir setzen Mifegyne in unserer gynäkologischen Praxis bereits bei folgenden Indikationen ein:

  • Zervixreifung = Auflockerung, Erweichung und Öffnung des Muttermundes/Gebärmutterhalses vor einem chirurgischen Schwangerschaftsabbruch
  • Missed abortion= eine Fehlgeburt bei der der Fruchtsack aber nicht abgeht obwohl die Schwangerschaft nicht mehr intakt ist. Es wird dafür das gleiche Schema wie beim medikamentösen Schwangerschaftsabbruch verwendet.
  • Zervixreifung vor dem Einsetzen einer Spirale bei engem Muttermund/Gebärmutterhals (auch wenn Sie die Spirale bei ihrer Frauenärztin einsetzen lassen.
  • postkoitalen Kontrazeption = Pille danach: Mifegyne hat sich als weit besser verträglich UND effektiver erwiesen als alle anderen Pillen danach

Ungeachtet der kontroversen Diskussion in der Öffentlichkeit, die sich zumeist weniger auf die medizinische Potenz der Substanz als vielmehr auf die Problematik des Schwangerschaftsabbruchs und seine ethischen/ rechtlichen Grundlagen bezieht, steht mit Mifepriston unter medizinischen Gesichtspunkten eine schonendere (komplikationsärmere) und weniger invasive Alternative der Schwangerschaftsbeendigung im Vergleich zum herkömmlichen chirurgischen Verfahren zur Verfügung stehen. Die alleinige Deklaration als "Abtreibungspille" wird dem pharmakologischen Spektrum dieser Substanz nicht gerecht, deren Einführung - ungeachtet noch fehlender aussagekräftiger Studien - vielversprechende therapeutische Perspektiven in der Behandlung nichtgynäkologischer und gynäkologischer Erkrankungen eröffnen könnte.

Wir sind für Sie da

Unserer liberalen Weltauffassung folgend, respektieren wir die Herausforderungen, die das Leben und das Schicksal an jeden einzelnen von uns stellt. Unser zentrales Anliegen ist es, hilfreich zur Seite zu stehen. Vertrauen Sie uns, wenn sie durch eine ungewollte Schwangerschaft in eine Konfliktsituation geraten, und kontaktieren Sie unser Team.

Institut für Schwangerschaftsabbruch

Der Schwangerschaftsabbruch ist ein selbstverständlicher Teil des komplexen Gebiets der Frauenmedizin. In unserem Institut in Salzburg begegnen wir unseren Patientinnen mit Kompetenz und Einfühlungsvermögen. Jede Frau hat das Recht, selbst zu entscheiden. Lassen Sie sich in unserem Institut völlig wertfrei und medizinisch kompetent beraten.

Wir sind für Sie von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr da. In unserem modern eingerichteten Institut haben wir eine angenehme Atmosphäre geschaffen, in der Sie sich in Ihrer belastenden Situation so wohl und geborgen wie nur möglich fühlen.

Schwangerschaftsrechner

Für eine Terminvereinbarung bei uns nutzen Sie bitte erst unseren Schwangerschaftrechner und halten Sie die Daten bei der Terminvereinbarung bereit.

Hier können Sie das Alter Ihrer Schwangerschaft berechnen. Geben Sie dazu den 1. Tag Ihrer letzten Regel ein.


Das Datum is älter als 40 Wochen.

Das ist länger als eine typische Schwangerschaft dauert.

Schnellanfrage

Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch in Salzburg

Wir betrachten vor allem den medikamentösen Schwangerschaftsabbruch als Meilenstein in der Frauengesundheit, der viel zur psychischen Gesundheit der Frau sowie der völlig ungefährdeten künftigen Fruchtbarkeit beitragen kann.

Der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch wird bei uns bis zur 9. Schwangerschaftswoche durchgeführt. Die tägliche Verfügbarkeit ohne Wartezeit bei der Terminvereinbarung garantiert jeder betroffenen Frau die Möglichkeit dieser Behandlung.